Die Zeit der Schwangerschaft ist eine spannende und erwartungsvolle Zeit mit intensiven Erfahrungen. Es kommen viele neue Dinge auf die werdende Mutter zu und es stellen sich viele Fragen zur Entwicklung des Kindes. Mit dieser Information möchten wir wissenswerte Erklärungen und praktische Hinweise zum Ablauf der Schwangerschaftsbetreuung in unserer Praxis geben.

Die gesetzlich vorgegebenen Mutterschaftsrichtlinien bieten ein breites Angebot an medizinisch notwendigen Leistungen. Regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen sind die Vorraussetzung dafür, Schwangerschaftsrisiken rechtzeitig zu erkennen und ggf. eine Behandlung einzuleiten.

Neben dem medizinisch Notwendigen gibt es jedoch weitere Untersuchungen, die sinnvoll und empfehlenswert sind oder ganz einfach Ihren Wünschen entsprechen.

Das gesetzlich vorgeschriebene Vorsorgeprogramm...
Zum gesetzlich vorgeschriebenen Vorsorgeprogramm gehören:

 

Erstuntersuchung

Zum Ausschluss bzw. Entdeckung von Risiken für Sie und Ihr Kind während der Schwangerschaft werden Blut-Untersuchungen durchgeführt, die in den "Mutterschaftsvorsorge-Richtlinien" festgelegt sind.
Bei der Erstuntersuchung wird bei jeder Schwangeren das Blut untersucht auf:

  • Blutgruppe und Rhesus-Faktor

  • Röteln-Antikörperschutz

  • HIV-Test (auf ausdrücklichen Wunsch der Patientin! Wird von der Krankenkasse übernommen)

  • Hinweiszeichen auf eine frühere oder akute Syphilis-Infektion (LSR)

  • Urintest auf eine Chlamydien-Infektion
  • Irreguläre Antikörper, die normalerweise im Blut nicht vorkommen (2.Kontrolle in der ~25.SSW.)

  • Blutzuckerbelastungstest (24.-28. SSW)
  • Zwischen der 30.-35. SSW. erfolgt bei jeder Schwangeren eine Blutuntersuchung auf Hepatitis B.


Dies sind die in den Mutterschaftsvorsorge-Richtlinien festgelegten, von den Krankenkassen bezahlten und im Normalfall auch völlig ausreichenden Blut-Untersuchungen in der Schwangerschaft.

Weitere Untersuchungen

  • Untersuchungen in 4-wöchigen, später 2-wöchigen Abständen mit Blutdruckmessung, Gewichtsüberprüfung, Urinkontrollen, Überprüfen des Muttermundes und des Gebärmutterwachstums

  • Blutabnahme in regelmäßigen Abständen (Überprüfung von Infektionen, Hämoglobinwert, Blutgruppenbestimmung und Antikörpersuchtest)

  • Ultraschalluntersuchungen:
    1. Screening: 8+0 bis 11+6 Schwangerschaftswoche
    2. Screening: 18+0 bis 21+6 Schwangerschaftswoche
    3. Screening: 28+0 bis 31+6 Schwangerschaftswoche

Es sind also im normalen Schwangerschaftsverlauf drei Ultraschall-Untersuchungen zur Beurteilung der Entwicklung und des Gesundheitszustandes des Kindes vorgesehen. Gegebenenfalls sind weiterführende Untersuchungen medizinisch notwendig.

Darüber hinaus bieten wir folgende Wunschleistungen an:

  • Wunsch-Ultraschall (Baby-Fernsehen)

  • Blutuntersuchung auf Toxoplasmose, Zytomegalie, Windpocken, Ringelröteln, ...

  • Arbeitgeberbescheinigung

  

Sie erhalten von uns Information zu:

  • Ernährung in der Schwangerschaft
  • Reisen, Sport, Medikamente in der Schwangerschaft
 
  • Weitere    nicht-invasive   Wunschleistungen wie:

          Ersttrimester-Screening (=Risikoeinschätzung für Trisomie 13, 18, 21: Mittels Ultraschall u. Blutentnahme bei der schwangeren Patientin)

          Praena-Test, Harmony-Test (=Untersuchung auf Chromosomenstörung beim ungeborenen Kind: Mittels Blutentnahme bei der schwangeren Patientin)

          Wenn Sie an der Durchführung einer der oben genannten Untersuchung interessiert sind, sprechen Sie uns an. Sie werden von uns an ein spezialisiertes pränataldiagnostisches Zentrum oder an einen Facharzt für Humangenetik 

          verwiesen. Die Kosten für diese Untersuchungen werden von den gesetzlichen Krankenkassen in der Regel nicht übernommen

 

Sie finden weitere Beschreibungen dieser Leistungen auch in der Rubrik:
Sonderleistungen / Erweiterte Schwangerschaftsbetreuung

Informationen über vorgeburtliche Untersuchungen finden Sie auch in einer Broschüre der profamilia
Weiterer externer link:  www.9-monate.de

 

Wir sind keine Belegarztpraxis, d. h., Sie können selbst entscheiden, wo Sie entbinden möchten!

Praxis - Sprechstunden

Montag

08.00-12.00 und 15.00-18.00

Dienstag

09.00-13.00 und 15.00-19.00

Mittwoch

09.00-12.00

Donnerstag

08.00-12.00 und 15.00-18.00

Nachmittags Naturheilkunde-

und Privatsprechstunde

Freitag

9.00- 12.00

 

Kontaktdaten

Münchner Straße 2
86316 Friedberg

Telefon: 0821-2678172
Fax: 0821-2678173
E-Mail: info@frauenaerztin-penner.de