Die Lehre der Ganzheit des Menschen und der Untrennbarkeit von Geist, Seele und Körper ist uns allen seit langem bekannt. 
Für sich persönlich jedoch anzunehmen und zu begreifen, dass bestimmte körperliche Beschwerden auf ein seelisches Ungleichgewicht zurück zu führen sind, fällt uns doch häufig schwer. Anerkannt sind da vielleicht mal Magenschmerzen bei starkem Stress oder die Magersucht als körperliches (somatisches) Zeichen einer seelischen (psychischen) Störung.
In vielen anderen Fällen jedoch verhält es sich ähnlich oder gleich: Eine psychische Störung, die nicht selten sehr versteckt ist, verursacht somatische Beschwerden, wo wir sie vielleicht gar nicht erwarten. 
Hierzu gehören bei der Frau z.B. der gesamte Symptomenkomplex des Prämenstruellen Syndroms (Beschwerden vor der Periode), unklare Unterbauchschmerzen, Durchfälle, Brustschmerzen und vieles mehr.
Herauszufinden, ob es sich jeweils um eine psychosomatische oder vielleicht in diesem Fall doch um eine reine somatische (organisch-begründbare) Erkrankung handelt, ist Aufgabe der psychosomatischen Differentialdiagnostik, d.h. also letztlich einer gründlichen Untersuchung und eines ausführlichen Gespräches.

Praxis - Sprechstunden

Montag

08.00-12.00 und 15.00-18.00

Dienstag

09.00-13.00 und 15.00-19.00

Mittwoch

09.00-12.00

Donnerstag

08.00-12.00 und 15.00-18.00

Nachmittags Naturheilkunde-

und Privatsprechstunde

Freitag

9.00- 12.00

 

Kontaktdaten

Münchner Straße 2
86316 Friedberg

Telefon: 0821-2678172
Fax: 0821-2678173
E-Mail: info@frauenaerztin-penner.de